Tradition, Leidenschaft, Zukunft, Wir für Schalksmühle !!!
Tradition, Leidenschaft, Zukunft,Wir für Schalksmühle !!!

spielberichte jsg b1

SC Lüdenscheid B - JSG Grünenbaum/Stöcken B 4:2 (3:1)

 

Beim Gastspiel in Lüdenscheid zeigte die JSG ihre schwächere Seite. In den ersten 30 Minuten fehlte es an fast allem: kaum gewonnene Zweikämpfe, wenig Zug zum Tor und zu viele einfache Ballverluste. Die Gastgeber nahmen dies dankend an und legten mit der 3:0-Führung in dieser Phase bereits den Grundstein zum Sieg. Der Anschlusstreffer von Kuballa kurz vor dem Pausenpfiff sollte dann noch mal das Signal für eine Aufholjagd im zweiten Abschnitt sein. Doch daraus wurde nichts, da vor dem Tor die Kaltschnäuzigkeit fehlte und als der SC auf 4:1 erhöhen konnte, war das Spiel entschieden. Sportlich tat sich nicht mehr allzu viel, dafür wurde es nun nickliger. Kuballas zweiter Treffer zum 2:4 hatte nur noch statistischen Wert.

JSG B-Jugend mit klarem Derby-Sieg!

 

Die Frage, welches Team heute den Platz als Sieger verlassen sollte, sie stellte sich zu keiner Zeit. Zu groß war die Dominanz der Heimmannschaft. Pepe traf 3x in Durchgang Eins und legte zudem für Schalaschov auf - mit einem 4:0 ging es in die Kabinen.

In den zweiten 40 Minuten kamen auch die Gäste bei einigen Kontern in Tornähe, doch Keeper Donner parierte bei zwei Großchancen stark. Vorn trafen noch 2x Friedland sowie erneut Schalaschov zum verdienten und ungefährdeten 7:0-Derby-Sieg.

JSG Grünenbaum/Stöcken B - RW Lüdenscheid B2 3:0

 

Einen hochverdienten Sieg fuhr die B-Jugend der Spielgemeinschaft am Kreisch ein. Schalaschov erzielte gegen einen defensiv eingestellten Gast bereits in der 5. Minute die Führung. Die JSG war spielbestimmend und ließ Ball und Gegner laufen, kam allerdings auch nur gelegentlich zu wirklich zwingenden Torchancen. In der 28. Minute war es der gut aufgelegte Schmitz, der den Ball nach einem Abpraller aus 15 Metern in die Maschen drosch. 
Mit dem 2:0 ging es dann auch in die Kabinen. Auch im zweiten Durchgang blieben die Hausherren spielbestimmend und kamen durch das 3:0 von Verts zu einem ungefährdeten Sieg.

SC Plettenberg B1 - JSG Grünenbaum/Stöcken B1    1:5 (0:3)

 

 

Mit einer starken Mannschaftsleistung entführt unsere B-Jugend hochverdient alle drei Punkte beim souveränen Tabellenführer SC Plettenberg!
Die Gäste um die starke Innenverteidigung mit Verts und Schneider gestatteten dem 164-Tore-Sturm(!) bis zur 70. Minute so gut wie überhaupt keine Möglichkeiten und zeigten alles das, was man in so einem Spiel abrufen muss: Einsatz, Wille und Laufbereitschaft. Während die Gastgeber in Durchgang Eins zu gerade mal zwei Halb-Chancen durch Kopfbälle nach Standards kamen, stellte die JSG die nicht immer sattelfeste SC-Hintermannschaft ein ums andere Mal vor Probleme. Marco Pepe eröffnete nach ausgeglichenem Beginn in der 11. Minute den Torreigen als er in eine zu kurze Rückgabe hinein sprintete, den Schuss des Torwarts blocken konnte und anschließend ins leere Tor einschob. Mit diesem Treffer wuchs das Selbstvertrauen der Gäste. Dalli scheiterte mit einem Distanzschuss zunächst noch am Pfosten, doch Schalaschov erhöhte kurz darauf nach einem Eckball-Getümmel auf 0:2. Und weiter ging die wilde Fahrt: während Mittelfeld und Abwehr die Plettenbergern in Zweikämpfe verwickelte und vom eigenen Tor fern hielt, ging es in der Offensive immer wieder über die Außenpositionen nach vorn. Fünf Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte war es wieder einer dieser Läufe von Schäfer über rechts, der Dalli in Szene setzte und dieser aus spitzem Winkel den Torwart überlistete - 0:3!
Wer nun nach dem Wechsel mit einem wütenden Sturmlauf der Gastgeber rechnete, wurde aus Sicht der Heim-Fans enttäuscht. Die Jungs aus Halver und Schalksmühle machten nämlich genau da weiter, wo sie vor dem Pausenpfiff aufgehört hatten. Hinten brannte nichts an und als Hardenbicker bereits in Minute 44 nach einem blitzsauberen Konter und Pass von Schäfer auf 0:4 stellte, war die Vorentscheidung gefallen. Schalaschov erhöhte mit seinem zweiten Treffer in der 65. Minute sogar noch auf 0:5. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten bog das Spiel auf die Zielgerade ein. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Gäste dann doch noch einige Torszenen zu und so kam Plettenberg kurz vor dem Ende noch zum Ehrentreffer. Danach war Schluss und der Jubel im Lager der Grünenbaum/Stöckener riesengroß. Das war heute eine Top-Teamleistung von der Nr. 1 bis zur Nr. 15! Klasse, Jungs!

B-Jugend siegt zweistellig

 

 

JSG Grünenbaum/Stöcken B - LtV Lüdenscheid B 10:0 (3:0)

 

In einem einseitigen Spiel gaben die Gastgeber eindeutig den Ton an. Die geringe Laufbereitschaft in den ersten 40 Minuten ließ das Spiel allerdings zunächst noch dahin plätschern. Im zweiten Abschnitt wurden die Gastgeber dann endlich energischer und siegten am Ende ungefährdet mit 10:0. Die Torschützen: Pepe (5), Schäfer, Knuth, Schalaschov, Friedland und Kurzweil mit seinem ersten Saisontreffer. Der siebte Treffer ging auf das Konto von Pepe - die Jungs wissen, was das bedeutet ;-)

JSG Grünenbaum/Stöcken – TuS Herscheid 9:1 (4:0).
 
 
Im ersten Heimspiel auf der Kunstrasenanlage Kuhlenhagen feierte die JSG Grünenbaum/Stöcken eine gelungene Premiere: Gegen den Gast aus Herscheid feierte die Spielgemeinschaft einen auch in der Höhe verdienten 9:1-Erfolg und festigte damit den Platz in der Spitzengruppe der Kreisliga A. Nach dem Führungstreffer durch Roniel Schalaschov gewannen die Hausherren deutlich mehr Sicherheit und dominierten die Begegnung. Noch vor der Pause schraubten Marco Pepe (2) und Roman Verts das Ergebnis in die Höhe. Nach dem Seitenwechsel war erneut Pepe zur Stelle, ehe Moritz Schäfer auf 6:0 erhöhte. Jan Friedland gelang schließlich ein Hattrick zum 9:1-Kantersieg.

B-Jugend verliert Spitzenspiel gegen SC Plettenberg

 

Mit 0:3 mussten sich die Gastgeber dem Tabellenführer aus Plettenberg geschlagen geben. Am Ende waren es Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachten. Aufgrund des Ferienbeginns fehlten die etatmäßigen Verteidiger Berker und Hammann sowie Rößler, Frings und Friedland urlaubsbedingt. Dalli und Knuth konnten aufgrund von Verletzungen nicht mitwirken. 
Dennoch wurde die erste Halbzeit richtig stark geführt von der JSG Grünenbaum/Stöcken. In einem disziplinierten 4-1-4-1 ließ man den Liga-Primus überhaupt nicht ins Spiel kommen, der darauf hin immer wieder mit langen (aber zumeist ungefährlichen) Bällen operierte. Aus der kompakten Defensive versuchten die Gastgeber dann immer wieder Nadelstiche zu setzen und hätten sich durch Schäfer, Schalaschov oder Jahnel auch belohnen können. Besonders ärgerlich dann das Gegentor kurz vor der Halbzeit: ein langer, hoher Ball konnte zwei Mal nicht entscheidend von der JSG-Abwehr geklärt werden und der Gästestürmer drosch den Ball trocken ins lange Eck zur schmeichelhaften Halbzeit-Führung.

 

Mit dem Rückstand war der Matchplan natürlich dahin und als die Gäste nach einem Ballgewinn Mitte der zweiten Hälfte auf 2:0 erhöhten, schien das Spiel gelaufen. Doch in der 72. Minute sollte noch einmal Hoffnung aufkommen, als der Schiedsrichter nach einem harmlosen Zweikampf auf Foulelfmeter entschied. Den Pepe-Strafstoß konnte der SC-Keeper allerdings entschärfen und der letzte Wille war gebrochen. Das 0:3 in den Schlussminuten fiel dann nicht mehr ins Gewicht.

Fazit: ein sehr engagierter JSG-Auftritt in den ersten 40 Minuten blieb ohne Belohnung. Am Ende verdiente sich der SC aufgrund der überlegenen zweiten Hälfte und nachlassenden Gastgebern den Dreier

Pokal-Viertelfinale, 3.10.2018
JSG Grünenbaum/Stöcken - RSV Meinerzhagen 1:0 (0:0)

 

 

In der ersten Hälfte erspielte sich das Heimteam insgesamt ein Übergewicht, doch weder Schäfer, Jahnel noch Hardenbicker waren mit ihren Torchancen erfolgreich. Der Gast aus Meinerzhagen setzte auf eine kämpferische, energische Spielweise, konnte aus dem Spiel heraus das Tor von JSG-Keeper Donner jedoch kaum in Gefahr bringen.

In der zweiten Halbzeit sollte dann vielfach der Unparteiische im Mittelpunkt stehen... und das weniger aufgrund von spiel-entscheidenden Fehlentscheidungen sondern weil die Spielleitung ihm immer mehr entglitt. Verbale Scharmützel oder Nickligkeiten blieben ungeahndet und so schaukelte sich das Spiel ab der 60. Minute immer weiter hoch. Wichtig aus Sicht der Gastgeber: nach einem schönen Spielzug über Schmitz und Schalaschov traf Pepe in der 47. Minute per Flachschuss ins rechte Eck zur verdienten Führung. Im Anschluss versäumte es die JSG, den zweiten Treffer nachzulegen und so blieb es in einer turbulenten Schlussphase bis zum Ende spannend. Der Schiedsrichter sprach in den letzten Minuten dann doch noch Spielstrafen gegen den Gastgeber (5 min-Strafe) und die Gäste (1x Rot, 1x 5 min) aus. Nach einer vierminütigen Nachspielzeit war aber endgültig Schluss und der Einzug ins Pokal-Halbfinale perfekt. Dort kommt es dann Ende Oktober zum Duell mit dem Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid.

Am Sonntag kommt es um 10:30h am Kreisch zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem RSV Meinerzhagen - diesmal in der Liga

TSV Lüdenscheid - JSG Grünenbaum/Stöcken 1:3 (0:2)

 

Zweiter Sieg im zweiten Spiel! 


Und das absolut verdient, denn das spielbestimmende Team auf dem Lüdenscheider Wefelsohl war eindeutig unsere JSG. Roniel (2) und Moritz trafen für den Gast, der aufgrund mangelnder Chancenverwertung bis zur 78. Minute warten musste, bis endlich das erlösende 3:1 fiel. 
Der TSV konnte sich aus dem Spiel heraus keine wirkliche Torchance erarbeiten. Bezeichnend, dass der zwischenzeitliche Anschlusstreffer aus einem Eckstoß resultierte. Aus einer starken Mannschaftsleistung ragte gestern Roman Verts heraus.

JSG Grünenbaum/Stöcken B1 - TuS Plettenberg B1 6:1 (3:1)

 

 

Gelungener Saisonauftakt für die neu formierte B-Jugend. In einer zerfahrenen Anfangsphase glichen die Gäste die frühe JSG-Führung (Pepe, 4.) schnell wieder aus, doch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen die Hausherren besser ins Spiel. Nach erneuter Führung durch Pepe, der in einen Schuss des Torwarts hineingrätschte, gelang Schalaschov nach einer schönen Kombination die beruhigende 3:1-Halbzeitführung.

Der Gast aus Plettenberg blieb auch in Durchgang Zwei seiner Linie treu: energisch und oft zu spät in den Zweikämpfen sowie mit langen Bällen in die Spitze operierend. Tore erzielte jedoch nur noch die Heim-Elf: Pepe, Schäfer und Jahnel erhöhten auf 6:1 und machten den Deckel auf den ersten Dreier der Saison drauf. 
Bereits am Donnerstag geht's weiter mit dem schweren Auswärtsspiel beim TSV Lüdenscheid.

Internetpräsenz des Hauptvereins !!!

Mit freundlicher Unterstützung von !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Stöcken-Dahlerbrück 1885 e.V