Tradition, Leidenschaft, Zukunft, Wir für Schalksmühle !!!
Tradition, Leidenschaft, Zukunft,Wir für Schalksmühle !!!

Spielberichte c1 jugend

TuS St. Dahlerbrück : TuS Grünenbaum II 5:2

 

C1 mit Derbysieg !!!

 

Eine spannende Begegnung stand am Samstag für die C1 des TSD auf dem Spielplan. Gegen den Nachwuchs vom Halveraner Kreisch ist es gewohnt immer eng und spannend. In den letzten Jahren schenkten sich die Vereine wenig und das sollte auch an diesem Samstag bestehen bleiben. Das Team war von Beginn an hochkonzentriert und das sollte sich auszahlen. Bereits nach 5min musste man aber durch einen unhaltbaren Freistoß, der den Weg mit Hilfe des unangenehmen Windes ins Tor fand einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Davon zeigte sich der TSD aber unbeeindruckt und glaubte weiterhin an sich. Bereits wenige Minuten später sollte dies dann auch belohnt werden, als Moritz Schäfer den Ball von der 16er Kante in den Winkel bugzierte. Nach dem Ausgleich war der TSD spielbestimmend und spielte weiterhin mutig nach vorne. Durch gutes Zweikampfverhalten wurden immer wieder Bälle zurückerobert, oder durch Pressing fehler der Gäste provoziert. Moritz Schäfer war es erneut, der das Sprintduell gegen die Innenverteidiger gewann und clever zur Führung einschob. Nach der Halbzeit ließ man den Gast kurze Zeit etwas zu viel Platz, darauß entstand dann promt der Ausgleich. Im weiteren Verlauf spielte dann wieder fast nur der TSD und belohnte sich dann im Verlauf der zweiten Hälfte für eine ganzheitlich starke Leistung mit schön herausgespielten Toren durch Mattis Funke und Fynn Lakotta. Den Schlusspunkt setzte mit einem sehenswerten Freistoßtor Sean Krummel kurz vor dem Ende.

Das Trainerteam ist sich sicher, dass das Team mit solchen Leistungen noch einige Punkte in dieser Liga holen kann, und deswegen ist es wichtig den Schwung jetzt mitzunehmen und in den verbleibenden 3 Spielen in diesem Jahr nochmal alles rauszuholen.

FC Altena 69 : TuS St. Dahlerbrück 2:1

 

 

Im Auswärtsspiel in der Burgstadt Altena wollte der TSD die 3 Punkte mitnehmen. Die Vorzeichen standen gut, auch wenn Mittelfeldmotor Moritz Schäfer durch eine Verletzung aus dem vergangenen Spiel kurzfristig ausfiel.

Der TSD war über den gesamten Spielverlauf zwar die gefährlichere Mannschaft, nutze dennoch nicht viel der zahlreichen Angebote aus. Der Kopf spielte an diesem Tage nicht wirklich mit und man ließ sich etwas hängen. Gleichzeitig versuchte der Gastgeber das fussballerische mit weniger schönen Szenen zu kompensieren. Das beeinflusste zudem das Team stark, so dass man nach Führung am Ende mit 2:1 verliert. Aus dieser Niederlage muss das Team aber lernen, denn ohne Mental auf der Höhe zu sein gewinnt man kein Spiel in dieser Liga. 

Weiter gehts am Samstag im Derby auf heimischen Platz gegen den TuS Grünenbaum. Da heißt es wieder 100% geben um etwas zählbares mitzunehmen.

JSG Phönix Halver/Ennepe : TuS St. Dahlerbrück 4:0

 

Spielverlauf und Ergebniss passen nicht zusammen !

 

Im Nachholspiel am Mittwoch ging es Auswärts gegen die JSG aus Halver/Ennepe. Das Spiel begann wie sollte es auch fast anders seien mit einem frühen Gegentor. Das aber hätte aufgrund einer klaren Absteitssituation nicht zählen dürfen, aber zum schlechtesten Mann auf dem Feld kommen wir noch.

Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Teams nahezu, teilweise harte Zweikämpfe auf beiden Seiten, die hätten normalerweise unterbunden werden müssen führten zu einer aufgeheizten Stimmung. In der Halbzeit besprach man einiges, um in der zweiten Hälfte direkt auf den Ausgleich zu gehen. Den Ball hatte im laufe der zweiten Hälfte meist der TSD, da konnte man allerdings wenig mit anfangen. Die von Heiko Zankana gecoachte Altjahrgang Mannschaft machte das äußerst clever und wusste eine Führung zu verteidigen. Knapp 15 min vor dem Ende erzielte dann die JSG aus dem nichts das 2:0. Das war dann schwer weg zu stecken und es folgten zwei weitere Tore die dem Spielverlauf definitiv nicht entsprechen. Über 70min zeigte der TSD aber eine ordentliche Leistung die leider nicht zu etwas zählbaren reichte. In einigen Situationen wurden auch eklatante Fehlentscheidungen getroffen, die dem Spiel sicherlich auch ihren Stempel aufdrückten. Wie heißt es so schön ? Mund abputzen und weiter geht's und das direkt am Samstag in der Burgstadt Altena gegen den FC.

TuS St. Dahlerbrück : SC Lüdenscheid II 2:1

 

Zweiter Sieg in Folge für die C1 !

 

Am letzten Ferienwochenende ging es für die C1 bereits wieder um Punkte. Zu Gast war die Zweitvertretung des Sportclubs aus Lüdenscheid. Nach dem letzten Sieg wollte der TSD erneut Punkten. Es war aber vorm Spiel bereits klar, dass man dafür viel investieren muss. 

Von Beginn an war der TSD aber hellwach und es gestaltete sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, einige Chancen auf beiden Seiten die aber nicht zum Torerfolg führten. Die beste Gelegenheit zur Führung hatte Timm Dikan auf den Fuß, nachdem Fynn Lakotta dem Torhüter nach gutem Pressing den Ball abluchsen konnte und querlegte auf Timm, leider verfehlte der Ball knapp das Tor.  

In der zweiten Halbzeit ein etwas anderes Bild, der TSD übernahm das Spiel und erspielte sich weiterhin einige Chancen. Auf der anderen Seite stand der TSD besser und ließ sehr wenig zu. Nach einer Ecke war es dann Timm Dikan der den TSD zur verdienten Führung köpfte. Wenige Minuten wurde die TSD Abwehr durch einen einfachen Höhen Ball auf den sehr aktiven linksaußen überspielt und promt stand es 1:1. Danach war der TSD weiterhin die gefährlichere Mannschaft und kam dann in Minute 43 durch ein unglaubliches Tor aus gut 25m von Moritz Schäfer wieder in Führung. Diese hätte man in der Folge durchaus ausbauen können, allerdings fehlte oft der letzte Pass oder etwas Glück im Abschluss. Am Ende siegt der TSD aber verdient und fährt damit den zweiten Sieg in Folge ein.

Kiersper SC : TuS St. Dahlerbrück 0:21

 

Nach dem vor zwei Wochen das Spiel gegen Phönix Halver nach knapp 20min aufgrund einer schweren Verletzung abgebrochen wurde, und letzte Woche spielfrei war, fand endlich wieder ein Meisterschaftsspiel statt. Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga A wollte der TSD nach drei Niederlagen in Folge wieder Punkten. In den letzten Trainingseinheiten machte das gesamte Team wichtige Schritte und das sollte von Beginn an mit ins Spiel genommen werden.

Zum Spielverlauf bleibt wenig zu sagen, die Gastgeber kamen selten aus der eigenen Hälfte raus, so dass sich der TSD unzählige Torchancen erspielten konnte. Viele sehr schöne Kombinationen führten zum Torerfolg, aber auch schöne Fernschüsse fanden den Weg ins Tor. Lobenswert war bis zum Schluss die Einstellung der Kiersper Mannschaft. Sie steckten nicht auf und zogen die kompletten 70min ordentlich durch.

 

Tore für den TSD: Timm Dikan (4),Joy Bramowski (3), Luca Pepe (3),Moritz Schäfer (3), Can Tilki (2), Mattis Funke (2), Mike Borchert (1), Fynn Lakotta (1), Malte Thiemeyer (1), Eigentor

RSV Meinerzhagen : TuS St. Dahlerbrück 5:2

 

Nach einem Spielfreien Wochenende ging es nach Meinerzhagen. Gegen den Altjahrgang vom RSV wurde es das durchaus erwartetet schwere Spiel. Die langen schlackzigen RSV Stürmer setzen den TSD früh unter Druck, sodass es von Beginn an schwer war das eigene Spiel aufzuziehen. Im ersten Durchgang bekam man zum einen zwei Spieler des RSV nicht unter Kontrolle und zum anderen war man nicht immer nah genug am Gegenspieler. Desweiteren lernte man nicht aus den immer wieder im selben Schema ablaufenden Angriffen. Zur Halbzeit stand es dann 3:1. Das Tor für den TSD erzielte Can Tilki nach einem hervorragend gespielten Angriff über den nach Bruch am Handgelenk genesehnen Fynn Lakotta. 

Im zweiten Durchgang kam der TSD deutlich verbessert aus der Kabine. Man war etwas cleverer und vorallem vorbereitet auf die Angriffsweise der Gastgeber. Das Zentrum wurde dichter und der RSV bekam weniger zustande. Der TSD hingegen kam in die Partie zurück, musste zwar einen Weitschuss zum 4:1 hinnehmen, aber erzielte selber wenige Minuten später das 4:2 durch Mike Borchert. In den folgenden Minuten bis unmittelbar vor dem Abpfiff erspielte man sich drei hochkarätige Torchancen die leider alle nicht dem weg über die Linie fanden. Das 5:2 nach einem Konter nach sehr intensiven Minuten zuvor änderten nichts an der Tatsache das der TSD einem guten Gastgeber in der zweiten Hälfte auf Augenhöhe begegnete. Das macht Hoffnung auf die kommenden Aufgaben. 

Lehrstunde für die C1 Mannschaft !!!

 

TuS St. Dahlerbrück : SC Lüdenscheid 0:8

 

Am Dienstag trat die C Jugend des TSD gegen den Aufstiegskandiaten Nr.1 an. Die Mannschaft vom Lüdenscheider Wehberg bestehend aus der Bezirksliga Aufstiegsmannschaft und einigen talentierten Neuzugängen spielte von Beginn an einen sehenswerten Fussball. Der TSD beschränkte sich von Beginn an auf das einzige Mittel gegen eine solche Mannschaft nicht gänzlig unterzugehen, dem Verteidigen sowie einigen Entlastungsversuchen. Zur Halbzeit stand es bereits 0:4 für den Gast. In der zweiten Halbzeit machte der TSD es dann noch enger und stellenweise garnicht schlecht, sodass gar diese top eingespielte Mannschaft es nicht immer einfach hatte Lösungen zu finden. Doch vier weitere Treffer gelangen den Gästen dann doch noch. Das Spiel endet wie man in den kommenden Wochen vielleicht sehen wird ,,nur'' 0:8. 

Vielleicht etwas früh aber von uns an dieser Stelle viel Erfolg beim Aufstieg, denn das war beeindruckend gut.Das alles soll aber keineswegs schlechte Vorzeichen für die junge TSD Mannschaft haben, denn vieles kann man hervorragend in den Lernprozess einbauen und wird sicherlich in einigen Bereichen in der kommenden Zeit helfen.

TuS St. Dahlerbrück : RW Lüdenscheid II 1:5


Am dritten Spieltag der Kreisliga A war die U14 vom Nattenberg zu Gast auf Kuhlenhagen. Für die stark ersatzgeschwächte C1 des TSD die mit vielen verletzten oder verhinderten Spielern zu kämpfen hatte ging es von Beginn an darum dem Gegner das Leben schwer zu machen.
Leider war man in der Anfangsphase deutlich zu unkonzentriert,ungeordnet und meist einen Schritt zu spät. Durch drei Angriffe über die linke Seite kamen die Lüdenscheid zur verdienten und schnellen 0:3 Führung. Dann wurde der TSD langsam etwas besser und nahm endlich mehr am Spielgeschehen teil. Mattis Funke traf kurz vor der Pause noch zum 1:3.
In der Pause wurde die Mannschaft wachgerüttelt und neu eingestellt. Die folgenden 35min waren insgesamt deutlich besser. Gute Zweikampfführung und bessere Aufteilung machten es dem RWL 30min verdammt schwer passende Mittel zu finden den TSD zu knacken. Jeder arbeitete für seinen nebenmann mit und das macht das Trainerteam am Ende stolz auch wenn man noch 2 Gegentreffer bekam, hat man in der zweiten Hälfte alles gegeben und diese ausgeglichen gestaltet. Auch wenn man über den gesamten Spielverlauf verdient verliert kann man auf die Leistung aufbauen.

C1 führt guten Saisonstart fort !

 

TuS St. Dahlerbrück : TuRa Eggenscheid 3:2

 

Im zweiten Spiel der noch frischen Saison ging es gegen den Nachbarn vom Dickenberg. Bereits vor zwei Wochen spielten beide Teams ein Freundschaftsspiel, dies gewann der TSD etwas überraschend klar mit 7:1.

Genau das war für viele vom TSD auch der Grund nicht ganz bei 100% zu stehen an diesem Tag. Wichtig war es dieses Spiel nicht als Maßstab zu nehmen, dies gelang leider über weite Strecken nicht. Der Beginn des Spiels war dann aber vorerst gut. Die frühe Führung durch Joy Bramowski aus gut 20m war nicht nur sehenswert sondern sollte auch die nötige Sicherheit geben. Bereits 4min später flog einer der vielen langen Abstöße des Eggenscheid Keppers der ein sehr gutes Spiel machte über die gesamte TSD Abwehr sodass der Stürmer alleine vorm Tor keine große Mühe hatte über den TW ins Tor zu schießen.

Einige Minuten später erzielte Timm Dikan das 2:1 zur erneuten Führung, nachdem gut auf den zweiten Ball gegangen wurde.

Im zweiten Durchgang kam der TSD einzig in der ersten Minuten nach Wiederanpfiff gut im vordersten Drittel zurecht und hatte zu diesem Zeitpunkt mehr vom Spiel. Einen guten Abschluss von Mattis Funke hielt der Gästekeeper vorerst, doch erneut Timm Dikan setzte gut nach und erzielte das 3:1. Einige Minuten vorher hielt Luis Richter im TSD Tor die Führung überragend fest. Im weiteren Verlauf gaben die Eggenscheider nicht auf und kamen gegen Ende der Partie nach einem Solo über etwa 50m zum Anschlusstreffer.

Am Ende gewinnt der TSD zwar auch das zweite Spiel, hat aber einiges aus den Vorwochen vermissen lassen. Dennoch wird uns keiner mehr diese Punkte nehmen.

 

Nächste Woche geht es weiter, erneut Heim gegen die C2 des RW Lüdenscheid 

Gelungener Saisonauftakt für die C Junioren !
 

 

TSV Lüdenscheid : TuS St Dahlerbrück 0:3


Nach der Sommerpause geht es für die neue C Jugend des TSD in die Premieresaison. Seit etlichen Jahren stellt der TSD wieder ein Team das in dieser Alterklasse auf Punktejagd geht. Die D Jugend Aufsteigermannschaft aus der Vorsaison und insgesamt 8 neue Spieler, von denen 6 aus externen Vereinen kamen gehen die Saison im 11gg11 an. 
Die beiden Testspielerfolge unter der Woche gaben vor dem Saisonstart das nötige Selbstbewusstsein. Gegen den TSV startete der TSD mit dem ersten Angriff direkt in den 16er, dieser sorgte dann für einen aufgenommen Rückpass vom TW, somit indirekter Freistoß. Dieser wurde zweimal aufgrund zu frühen loslaufens des Gegners wiederholt und ein drittes mal aus unerklärlichen Gründen nicht mehr. 
Im weiteren Verlauf ließ man den Gegner durch eigene Fehler im Aufbau und nervösenem Spiel immer stärker werden, sodass man nach zwei gehaltenen 1gg1 Situationen durch TW Luis Richter glücklich noch im Rennen war. Nach einer Ecke war es dann Francesco Zandomeneghi der den Ball über die Linie drückte. Mit dieser Führung ging es dann in die Halbzeit. Dort versuchte das Trainerteam die nervosität zu nehmen und Mut zuzusprechen. Außerdem musste die Abstimmung in der Abwehr nochmal besser funktionieren.
In den zweiten 35min ließ man nichts mehr zu, und nach vorne wurde deutlich konsequenter gepresst, sodass Fehler erzwungen wurden. Mike Borchert mit dem mitlerweile verdienten 2:0 und dann Joy Bramowski aus gut 25m mit einem sehenswerten Freistoßtor sicherten dann die 3 Punkte zum Saisonstart.
 

Internetpräsenz des Hauptvereins !!!

Mit freundlicher Unterstützung von !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Stöcken-Dahlerbrück 1885 e.V