Tradition, Leidenschaft, Zukunft, Wir für Schalksmühle !!!
Tradition, Leidenschaft, Zukunft,Wir für Schalksmühle !!!

d1 spielberichte 2016/2017 

D1 beendet Saison als Aufsteiger !!!

 

TuRa Eggenscheid : TuS St. Dahlerbrück 1:6

 

Das letzte Saisonspiel für die D1 des TSD bestritt man zwar ohne Druck, da man bereits vor dem Spiel sicher zweiter der Kreisliga B war, dennoch wollte man einen versöhnlichen Abschluss. Alles war angerichtet für einen schönen Fußball Abend, doch der Kopf war scheinbar schon 60min weiter. In der ersten Hälfte und gefühlt 80% Ballbesitz war der TSD deutlich zu harmlos und somit ließ man auch die TuRa etwas schnuppern. Das 1:0 durch einen Strafstoß erzielte Mattis Funke. Im weiteren Verlauf half auch die Führung nicht wirklich besser ins Spiel zu kommen. Das 1:1 war vielleicht sogar folgerichtig. In der Halbzeit sprach Marc Ritter einige Punkte an, die Mannschaft war sich einig nochmal mehr zu investieren um das Ruder rumzureißen. Keine Minute nach Wiederanpfiff erzielt erneut Mattis Funke das 2:1 für den TSD. Im weiteren Verlauf kam der TSD besser zurecht und erzielte 4 weitere Treffer durch Nick Enes, Cedi Wiebe,2x Mattis Funke. Die letzten Minuten genoss das Team und feierte am Ende ordentlich eine überragende Saison.

 

Beste Rückrundenmannschaft

Beste Auswärtsmannschaft

Bester Angriff

Beste Abwehr

 

Diese Erfolge sprechen für sich und ein riesen Kompliment geht an all die die an diesem sensationellen Erfolg teil hatten.

 

Danke für eine geile Saison !!!

TuS Stöcken Dahlerbrück - LTV Lüdenscheid II 7:0

 

 

Am Donnerstag bestritt die D1 ihr vorletztes Ligaspiel und zudem das letzte Heimspiel der Saison auf dem heimischen Platz in Kuhlenhagen sehr erfolgreich mit dem 12. Sieg in Folge. Somit ist der Aufstieg in greifbarer Nähe... 
 

Die Ausgangslage war klar: Für den Aufstieg muss ein Sieg her, dennoch wurde zu Beginn erstmal wenig riskiert, um gut ins Spiel zu kommen und sich an den Gegner zu gewöhnen. Nach etwa 6 Minuten schoss Francesco Zandomeneghi das erste Tor für die Stöckener. Der TSD spielte immer wieder gut hinten heraus und kam somit sowohl über außen als auch im Zentrum immer wieder gut durch. Zur Halbzeit stand es bereits 3:0 aus Sicht der Heimmannschaft.

In der zweiten Halbzeit standen nicht nur sehenswerte Angriffe sondern auch des öfteren der kleinlich und eher einseitig pfeifende Schiedsrichter der Gäste im Mittelpunkt. Davon ließ sich die Mannschaft eher wenig beeinflussen und spielte bis zum Ende konzentriert das Spiel zuende. Am Ende siegt die D1 mit 7:0 verdient und kann somit am kommenden Donnerstag bei den Freunden aus Eggenscheid alles klar machen und die Saison als Aufsteiger oder vielleicht sogar noch besser beenden.

LTV Lüdenscheid III - TuS Stöcken Dahlerbrück 0:11

 

 

Am Samstag spielte die D1, nachdem Woche für Woche gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel gespielt wurde, gegen den Tabellenletzten der Liga. Von Beginn an war der TSD spielbestimmend und ließ das Heimteam selten in die eigene Hälfte kommen. Allerdings war das eigene Spiel viel zu statisch und häufig fehlerhaft beim Passspiel oder im Abschluss, sodass es bis zur Führung etwas dauerte. Zur Halbzeitpause stand es 0:4 für den TSD, anhand der Chancen eher schmeichelhaft.

Im zweiten Durchgang wurden unsere Jungs zunehmend zielstrebiger, sodass das Ergebniss in die Höhe geschraubt werden konnte. Am Ende stand es dann 0:11, doch das ließ beim TSD keine große Freude aufkommen, denn Luca Pepe verletzte sich in der zweiten Hälfte schwer am Handgelenk und musste ins Krankenhaus. 
Das damit verbundene Saisonaus für Luca war für alle beteiligten ein Schock, sodass unsere Gedanken bei ihm sind. Der Sieg war am Ende für ihn. Kopf hoch. Das wird wieder 

TuS St. Dahlerbrück : TuS Plettenberg III 1:0

 

,,Next Step‘‘

 

Für die D1 hieß es heute die Formkurve weiter aufrecht zu halten und den möglichen Aufstieg weiter im Auge zu haben. Von Beginn an merkte man die Anspannung auf dem Platz, doch der TSD nach anfänglichen kleinen Schwierigkeiten übernahm ab Minute 5 das Spielgeschehen. Nach den ersten Möglichkeiten für den TSD, die leider vergeben wurden tat man immer mehr. Auch wenn viele lange Bälle das Spiel des TSD bestimmten stand man gut und versuchte nach vorne immer wieder die nötigen Akzente zu setzen um in Führung zu gehen. Mattis Funke war es dann in Minute 25 der das verdiente 1:0 nach Zuspiel von Luca Pepe erzielte. Einer der wenigen gut durchgespielten Angriffe über mehrere Positionen der damit zur Führung führte. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste besser und der TSD wirkte etwas gehemmt, dennoch entstanden wenige Chancen auf beiden Seiten in den ersten Minuten. Zum Ende  der Partie stabilisierte sich der TSD wieder zunehmende und kam auch wieder vor dem Gegnerischen Tor zu Abschlüssen. Am Ende siegt der TSD dann doch durch deutlich gefährliche Abschlüsse verdient 1:0 und rückt somit auf Platz 2 auf, der den direkten Aufstieg bedeuten würde am Ende der Saison. Jetzt heißt es in den letzten drei Saisonspielen nochmal volle Konzentration auf die Mission Aufstieg zu setzen. 

TuS St. Dahlerbrück : Tus Herscheid 1:0

 

Ein erneut schweres Spiel wartete auf die D1 des TSD auf dem heimischen Platz in Kuhlenhagen. Der TSD musste zwei Ausfälle kompensieren und somit das Team etwas verändern. Das machte es von Beginn an gegen die groß gewachsenen Herscheider nicht einfacher. Der TSD bestimmte zwar meist das geschehen aber dennoch ließ man zu Beginn ungewöhnlich viel in der eigenen Hälfte zu. Mister zuverlässig Malte Thiemayer hielt aber immer wieder den Ball vom eigenen Tor weg. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurde man immer sicherer, dadurch erspielte man sich drei sehr gute Chancen heraus. Leider wurden diese unsauber zu Ende gespielt oder aber vergeben.

Im zweiten Durchgang belohnte sich die Mannschaft in Person von Francesco Zandomeneghi für ein gutes Spiel und schob zum verdienten 1:0 ein. Im Anschluss ließ der TSD nichts mehr anbrennen und bringt die wichtigen 3 Punkte über die Zielgerade. Nächsten Samstag im Heimspiel gegen den Verfolger aus Plettenberg kann der TSD einen riesen Schritt in Richtung Aufstieg machen.

POKALHALBFINALE !!!

 

TuS St. Dahlerbrück : TuS Grünenbaum 0:3

 

Halbfinale, Derby und bestes Fussballwetter deuteten auf einen wahren Pokalfight hin. Den bekamen die rund 150 Zuschauer am Dienstag auch zum großen Teil geboten. Der TuS ging als Bezirksligist gegen den dritten der Kreisliga B als klarer Favorit in das Spiel. Von Beginn an verteidigte der TSD konzentriert und Leidenschaftlich. Grünenbaum hatte mehr Ballbesitz, wusste aber anfangs wenig um daraus Kapital zu schlagen. Nach einer Standartsituation in der 15min gingen die Kreisch-Kicker mit 0:1 in Führung. Das 0:2 kurz vor der Pause resultierte aus zu zarghaften Abwehrverhalten auf der Außenbahn. Den hereingegebenen Ball stocherte dann ein Grünbaumer letzlich doch noch im dritten Versuch über die Linie.

In der zweiten Hälfte agierte der TSD besser und lief den Gegner immer wieder früh an, sodass Chancen allerdings auf beiden Seiten anfangs Mangelware waren. Danach fanden die Grünbaumer wieder Wege durch die gut gestaffelten TSD Juniors. Das 0:3 erneut nach einem Standart konnte dann letztlich nicht mehr konsequent genug verteidigt werden. 

Das Spiel wurde zu jeder Zeit fair geführt, litt aber nicht an Tempo oder Zweikämpfen. Der TSD kann mit erhobenen Hauptes diese Niederlage wegstecken und blickt auf eine hervorragende Pokalrunde zurück, in der die Mannschaft für einige Überraschungen gesorgt hatte.

SC Lüdenscheid II : TuS St. Dahlerbrück

1:2

 

Ein echtes Topspiel der Kreisliga B wartete am Samstag auf die D1 des TSD in der Lüwo-Arena am Lüdenscheider Wehberg. Die Mannschaft reißte mit enormen Selbstbewusstsein aus 7 Siegen der vergangenen 7 Spiele an und war fest entschlossen diese Serie aufrecht zu halten. Das ein sehr starker Gegner den TSD fordert war alleine schon von der Tabellensituation 2ter gegen 4ter klar. Marc Ritter stellte das Team auf ein intensives und kampfbetontes Spiel ein und hoffte auf eine gute Anfangsphase um gut ins Spiel zu kommen. Dies gelung dem TSD sehr gut, man war im jedem wichtigen Zweikampf zur Stelle und erspielte sich in der Anfangsphase ein paar gute Chancen. Der Sportclub fand sich zuerst nicht so gut zurecht und war durchaus Ideenlos gegen leidenschaftlich spielende Stöckener. Nach etwa 15min nahm Luca Pepe tempo auf und konnte vom SC Verteidiger nicht mehr entscheidend am einnetzen gehindert werden. Wenige Minuten später erzielte Lukas Neuhäuser das bis dahin nicht unverdiente 2:0 für den TSD. Dann wurde aber der Sportclub besser und spielte so wie man es vor dem Spiel erwartet hatte, aber auch auf vieles davon vorbereitet war. Schnell, einfach und gut durchdacht in die Tiefe und somit in den Rücken der Abwehr. Mit dem ersten ernsthaften Abschluss und einem schönen Treffer 5min vor der Halbzeit verkürzte der SC auf 1:2.In der Halbzeit wirkte Ritter erneut auf die Mannschaft ein, sodass man noch besser Verteidigen wollte, aber dennoch seine Chancen weiterhin erspielen wollte um frühzeitig den Sack zuzumachen. Der TSD verteidigte über weite Strecken mit großer Leidenschaft und Aufopferungen Kampf die knappe Führung. Luis Richter im Tor zeigte zusätzlich noch eine herausragende Partie, sodass er seinen Vorderleuten immer den nötigen Rückhalt gab wenn mal ein SC’ler zum Abschluss kam. Zum Ende der Partie machte der TSD es auch mal clever und brachte die Führung dann über die Zeit. Ob es am Ende verdient war ist schwer zu sagen, dennoch lässt sich festhalten das der TSD über 60min die Mannschaft war die es mehr wollte und somit geht das Ergebnis auch in Ordnung.

TuS St. Dahlerbrück : SC Lüdenscheid III

5:0

 

Zwei Halbzeiten, zwei Gesichter wäre eine passende Überschrift für das Spiel der D1 am vergangenen Samstag auf dem heimischen Platz in Kuhlenhagen. Der TSD begann durchaus schwungvoll und kam durch Niko Keil nach wenigen Augenblicken zur ersten dicken Gelegenheit. Das Spiel fand bis auf die langen Abstöße des SC Keeper in der gegnerischen Hälfte statt. Zur Halbzeit stand es nur 1:0 durch das Tor von Francesco Zandomeneghi in der 15min.

In der Halbzeitpause wurden einige Dinge durch Trainer Marc deutlich angesprochen und das Team stimmte sich auf die kommenden 30min ein. Da zeigte der TSD dann ein deutlich anderes Gesicht. Mehr Tempo, mehr Bewegung und somit kombinierte man des Öfteren sehr ansehnlich. Dazu kam  vor allem das nötige Quäntchen coolnes vor dem Tor, all das ebnete den Weg zum ungefährdeten Heimerfolg für die D1.

Abwehrrecke Malte Thiemayer erzielte nach einer Ecke das erlösende 2:0. Luca Pepe zeigte in der zweiten Hälfte eine klasse Leistung und bereitete drei Treffer für Mattis Funke (2) und erneut Francesco Zandomeneghi vor. Damit gewinnt der TSD das 7 Spiel in Serie und macht das Aufstiegsrennen weiterhin spannend.

TSV Oesteral : TuS St. Dahlerbrück

0:3

 

6.Sieg in Serie für die D1 !!!

 

Das Auswärtsspiel am Samstag besaß etwas schwierige Vorzeichen. Gleich 3 Stammkräfte fiehlen kurzfristig aus und mussten ersetzt werden. Der TSD wusste über die Schwierigkeit der Aufgabe. 14 Tage vorher schlug man den Tabellenersten und heute ging es gegen den unangenehmen letzten der Tabelle.

Das ist für jeden Spieler vom Kopf her eine schwierige Aufgabe.

In Oestertal wollte die D1 aber an den letzten Leistungen anknüpfen auch wenn es einige Umstellungen gab. In der 2min erzielte Luca Pepe nach einem langen Thiemayer Einwurf das 1:0. Doch danach lehnte man sich meist zurück und ruhte sich auf dem Ergebniss aus. Zwar ohne großartige Gefahr vorm eigenen Tor aufkommen zu lassen, aber auch ohne die nötige Konsequenz im eigenen Spiel nach vorne zu haben. Im zweiten Durchgang ließ der TSD dann zahlreiche Chancen liegen die dann die ersehnte Ruhe ins Spie lgebracht hätten. Mattis Funke war es dann der das verdiente 2:0 erzielte, einige Minuten später erzielte der jetzt besser spielende TSD durch Luca Pepe das 3:0. Das war auch das Endergebniss. Am Ende muss man sagen das man auch solche Spiele mal gewinnen muss und somit nutzt die D1 den ausrutscher der Konkurrenz und steht auf Tabellenplatz 3.

D1 holt Derbysieg am Kreisch !!!

 

Überzeugender Sieg gegen ungeschlagenen Tabellenführer

 

Am Samstag kam es für die D1 zum zweiten aufeinandertreffen gegen den Nachbarn vom Kreisch in dieser Saison. Das Hinspiel verlor man denkbar knapp mit 1:0 kurz vor dem Schlusspfiff. Diese Rechnung wollte man an diesem Tage begleichen und die gute Form aus den letzten Wochen bestätigen. Von Beginn an war es der TSD der mit enormen Willen und viel Leidenschaft in jeder Situation auf dem Spielfeld mit 110 % agierte. Die erste Gelegenheit nach wenigen Minuten durch Luca Pepe ging an den Pfosten. In den folgenden Minuten kam der TSD immer besser rein. Ließ in der Defensive rund um den herausragenden Malte Thiemeyer kaum was zu und nach vorne fand man die ein oder andere Lücke und versuchte diese auch zu bespielen. In der 10 min war es dann Luca Pepe der das Leder über die Linie drückte und damit das verdiente 1:0 erzielte. Weiter blieb der TSD spielbestimmend, jeder Zweikampf wurde angenommen als wäre es der letzte. Kurz vor der Halbzeit wurde Mattis Funke der viel für das Team arbeitete von Luca Pepe in Szene gesetzt und schob zum 2:0 ein. In der Halbzeit stimmte sich das Team für die nächsten 30min ein. Die Spielidee blieb bestehen, einzig wenige Mentale Dinge mussten nochmal aufgerufen werden. Die Anfangsphase überstand die D1 unbeschadet, auch dadurch dass Torhüter Luis Richter die nötige Ruhe ausstrahlte. Außerdem erspielte man sich immer wieder im Verlauf der zweiten Hälfte Chancen die auch die Qualität hatten den Sack zuzumachen, aber es sollte noch nicht seien. Mit dem Schlusspfiff erzielte Francesco Zandomeneghi noch das verdiente 3:0 für den TSD. Damit geht der TSD als hochverdienter Derbysieger vom Platz und mischt damit weiter ordentlich um die Aufstiegsplätze mit.

 

Vom Trainerteam:  Auf diese herausragende Leistung unserer Mannschaft sind wir mehr als stolz. Gegen einen ungeschlagenen Tabellenführer auswärts das Spiel so zu spielen ist außergewöhnlich und macht sehr viel Lust auf mehr.

Dieses Ergebnis war der Lohn und die Bestätigung für die letzten Wochen in dem das Team viel gearbeitet hat. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und hoffen auf weitere Spiele mit dieser Leidenschaft.

TuS Stöcken-Dahlerbrück : TuS Stöcken-Dahlerbrück II

4:1

Am Samstag trafen zum Rückrundenauftakt die beiden D Jugenden des TSD in der Meisterschaft aufeinander. In der Hirunde konnte die D1 das Spiel bereits 3:1 gewinnen, und das nahm sich der Altjahrgang erneut vor.

Beide Teams waren top motiviert, und freuten sich nach einer langen Winterpause endlich wieder ran zu dürfen. Die Anfangsphase gehörte klar der D1, die ihren Körperlichen Vorteil von Beginn an zu nutzen wusste. Das 1:0 schon nach wenigen Minuten erzielte Mattis Funke der stark von Luca Pepe mit einem Heber über die Abwehrreihe bedient wurde. Im weiteren Verlauf kam die D2 besser ins Spiel und stabilisierte sich zunehmendt. Weitere Chancen für den Altjahrgang ergaben sich dennoch, sodass Francesco Zandomeneghi im zweiten Anlauf das 1gg1 gegen den Torhüter gwann und zum 2:0 einnetzte.

In der zweiten Halbzeit gab es erneut einen Frühstart, diesmal war es erneut Mattis Funke mit dem 3:0 und der kleinen Vorentscheidung. Danach kehrte wieder etwas ruhe ein, ehe die D2 einen Konter gekonnt ausspielte und nochmal auf 1:3 durch Lukas Neuhäsuer heran kam.

In den Schlussminuten kam die D1 durch Francesco Zandomeneghi's Dribbling, der sich für seien starken Auftritt belohnte noch zum 4:1 auch wenn am Ende ein Gegner den Ball über die Linie drückte.

 

Fazit: Ein zu jeder Zeit fair gespieltes Vereinsduell zweier guter Mannschaften geht verdient mit 4:1 an den Altjahrgang, dennoch muss man sagen das sich die D2 zu keiner Zeit aufgab und immer wieder den scheinbar souveränen Sieger beschäftigte und vor zu lösende Aufgaben stellte.

LTV Lüdenscheid II : TuS Stöcken-Dahlerbrück

0:8

 

Kantersieg zum Jahresabschluss

 

Für das letzte Spiel im Jahre 2016 reiste die D1 zum Lüdenscheider Honsel. Das intern gesteckte Ziel von 9 Punkten aus den letzen 3 Spielen war zum greifen nah. Nach den zuletzt zwei Kantersiegen waren heute die Vorzeichen etwas anders. Eine sicherlich deutlich bessere Mannschaft stand der D1 gegenüber und wird alles ins Spiel werfen um aus diesem etwas mitzunehmen.

 

Der TSD startete etwas nervös am Ball, hatte dennoch die ersten Gelegenheiten in Führung zu gehen. Nach 6min war es dann Mattis Funke der den TSD in Front schoss, im weiteren Verlauf der ersten Hälfte spielte man das ein oder andere mal etwas zu hastig und somit kam der Gastgeber etwas aus der eigenen Hälfte heraus und kam durch zwei Ecken auch zum Abschluss. Nach dem kleinen Durchhänger kam der TSD wieder besser zurecht und stellte erneut durch Mattis (2 ) auf 3:0 zur Halbzeitführung. Für den zweiten Durchgang nahm sich die D1 vor den eigenen Ballbesitz besser zu nutzen und auch ruhiger zu seien. Dies schien nach einigen Minuten auch der Schlüssel zu seien für einen ungefährdeten Auswärtssieg. Sehr gut herausgespielte Tore mit guten Spielzügen über außen im letzten drittel der Partie stellten das Ergebnis dann in der Höhe erneut verdient auf 8:0.

 

Mattis Funke (3) Luca Pepe und Francesco Zandomeneghi je 1 schossen für den TSD die Tore im zweiten Durchgang.

 

In der Winterpause nimmt die D1 an vier Hallenturnieren teil. Drei von denen außerhalb des Kreises um nicht nur mal was anderes an Mannschaften zu sehen, sondern natürlich auch um sich mit diesen messen zu dürfen.

TuS Stöcken - Dahlerbrück : TuRa Eggenscheid 

16:0

Erneuter Kantersieg der D1


Am Samstag kamen die Nachbarn aus Eggenscheid zu Gast. Der TSD wollte an dem letzten Spiel anknüpfen und dies gelang erneut über 60min. Unzählige Torchancen und ein Spiel auf ein Tor waren die folge. Die D1 spielte sehr gut und gewann dieses Spiel am Ende auch in der Höhe verdient. 
Damit macht man weiter Boden gut und kommt den oberen Tabellenplätzen immer näher. Nächste Woche will die D1 weitermachen und mit 9 Punkten aus den letzten 3 Spielen im Jahr 2016 beruhigt in die Winterpause gehen, um dann in der Rückrunde nochmal voll anzugreifen.

Tore für den TSD : Mattis Funke 4, Luca Pepe, Francesco Zandomeneghi,Leon Tenkhoff je 3, Nick Enes, Anton Bleiker je 1 und dazu ein Eigentor
 

TuS Stöcken Dahlerbrück : LTV Lüdenscheid III

11:0

Überzeugender Sieg der D1

 

Am Samstag kam der Tabellenletzte aus Lüdenscheid als Gast nach Schalksmühle. Der TSD fing offensiv an um das Spiel früh in die richtige Richtung zu bringen. Das 1:0 hätte kurz nach Anpfiff schon fallen können, doch diese Möglichkeit ließ die Mannschaft noch liegen. In den folgenden Minuten erspielte sich der TSD einige Chancen und ließ wenig auf das eigene Tor zu. Zur Halbzeit stand des hochverdient 4:0 für den TSD. Die Tore erzielten Beyaz Can Tilki, Mattis Funke, Luca Pepe und Francesco Zandomeneghi. In der zweiten Hälfte nahm sich der TSD eine weiterhin konzentrierte und saubere Arbeit in der Defensive und außerdem eine verbesserte Offensive vor. Es brauchte erst einige Minuten ehe der TSD das Ergebnis folgerichtig in die Höhe schrauben konnte. Doch was dann kam schien wie eine Befreiung von all dem zu seien was in den Wochen davor nicht immer so klappte. Man erspielte sich Chance um Chance und erzielte herausragend gespielte Tore, sodass das Ergebnis auch von den Höhe her völlig in Ordnung ging. Malte Tiehmayer 2, Mattis Funke 2, Can Beyaz Tilki 3 erzielten für den TSD die Tore in der zweiten Halbzeit. Das Trainerteam Ritter/Bremicker ist sehr sehr zufrieden mit dem Spiel, denn alle haben ihre Aufgaben zu 100% angenommen und über 60min ausgeführt. In der nächsten Woche kommt die TURA aus Eggenscheid zu Gast, indem Spiel peilt der TSD die nächsten 3 Punkte an.

TuS Plettenberg III : TuS Stöcken- Dahlerbrück

2:1

 

Nach den zuletzt zwei Siegen in Folge wollte man die Serie in Plettenberg aufrechterhalten, doch das gelang leider nicht. Das Spiel versprach Spannung und Fußball auf Augenhöhe. Das boten auch die gesamten 60min in der Vier-Täler Stadt zwischen zwei Ausgeglichenen Mannschaften, die sich wenig schenkten. Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer Standartsituation gingen die Plettenberger in Führung. In der Halbzeitpause machte sich die D1 heiß auf die nächsten 30min. Das schien auch Früchte zu tragen. Man kam etwas besser wieder zurück aufs Feld und erzielte den bis dahin hochverdienten Ausgleich durch Beyaz Can Tilki nach einer Ecke. Wenige Augenblicke später setzte Francescso Zandomeneghi einen strammen Schuss nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. In dieser Phase des Spiels war der TSD der Führung näher als der Gastgeber aber wie es im Fussball dann häufig ist wurde ein Fehler auf der linken Abwehrseite des TSD bestraft und damit ging der TuS erneut in Führung. Mit einem Endstannd von 2:1 endet ein Spiel indem eine Punkteteilung sicherlich die gerechte gewesen wäre.

Tus Stöcken Dahlerbrück : TuS Neuenrade II 2:0

 

Nach dem guten Spiel aus der Vorwoche wollte man den Aufwärtstrend bestätigen und mit den 3 Punkten was die Tabelle betrifft in ,,lauerstellung‘‘ bleiben. Von Beginn an gab der TSD den Ton an, aber das letzte bisschen fehlte leider in der Anfangsphase. Die erste Halbzeit bot eher ein mageres Spiel, auch wenn der TSD Feldüberlegen war. In der Halbzeit stimmte man sich das auf eine bessere Zweite Hälfte ein und kam motiviert wieder aufs Feld zurück. Luca Pepe war es dann der gut 10min später das hochverdiente 1:0 schoss. Im weiteren Verlauf ließ man wenig zu,  aber dennoch blieb es eher ein zerfahrenes Spiel. Etwa 10min vor dem Schlusspfiff schoss Francesco Zandomeneghi ein Tor der Kategorie ,,Traumtor‘‘, aus etwa 15m zog er unhaltbar in den linken Winkel ab. Mit dem Spielstand ging das Spiel dann auch zu Ende. In der nächsten Woche geht es dann in die Vier-Täler Stadt nach Plettenberg, ein sehr wichtiges Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

TuS Herscheid : TuS Stöcken Dahlerbrück 0:1

 

Die D1 des TSD reiste am Samstag nach Herscheid um wieder in die Spur zu kommen und 3 Punkte mitzunehmen. Eine etwas andere Grundordnung verhalf das man etwas stabiler stand und nach vorne auch ganz gut zurechtkam. Die ersten Gelegenheiten hatte dann auch der TSD, sodass man gut ins Spiel fand und nach einer Ecke durch Mattis Funke auch durchaus verdient in Führung gegangen ist. In weiteren Verlauf der Partie war es ein ausgeglichenes Spiel und beide Teams hatten die ein oder andere Chance. Luis Richter im Tor hielt eine 1gg1 Situation noch sehenswert in der ersten Häflte. Nach der Pause dann wieder viel auf Augenhöhe und am Ende ein cleverer TSD der den Sieg über die Zeit brachte und gemessen an den Spielanteilen knapp aber verdient 3 Punkte mitgenommen hat.

TuS Stöcken-Dahlerbrück : SC Lüdenscheid II

0:2

 

In einem ausgeglichenen Spiel auf dem Sportplatz Kuhlenhagen zeigten beide Teams ein gutes und zugleich durchaus gut anzusehendes Match. Am Ende hatte aber dann doch der Sportclub Lüdenscheid die Nase vorne, aus dem ganz einfachen Grund das effektiver mit den Torchancen umgegangen wurde. Kurz vor der Halbzeit ging der Gast aus einer leichten Abseitsposition in Führung. In der Halbzeit sprach das Trainerteam einige Dinge an und forderte endlich eine Belohnung für ein gutes Spiel ein. Der TSD kam deutlich stärker aus der Kabine und spielte 20min besser als der Gast, der dies auch merkte und mit einem weiteren Abwehrspieler das 1:0 verwalten wollte. Und wie es im Fussball oft ist kam es wie es kommen musste. Durch ein Kontor der erst vom guten TSD Keeper Luis Richter abgewehrt werden konnte, dann aber doch durch nachlässiges klären der Situation der TSD Abwehrleute zum 2:0 führte.

Das Spiel hat am Ende wahrscheinlich keinen Sieger verdient gehabt, aber so kann das gehen.

Weiter geht es für die D1 am kommenden Samstag in Herscheid.

Chancenwucher hält an !!!

 

SC Lüdenscheid III : TuS St. Dahlerbrück

1:3

 

Der TSD reiste am MIttwochabend zum Auswärtsspiel gegen den SC Lüdenscheid III. Das Trainerteam Marc Ritter und Jan Bremicker gab zu Beginn eine klare Marschroute vor, kontrolliert und mutig seien. Von Beginn an spielte nur der TSD, und die ersten guten Möglichkeiten ergaben sich rasch nach dem Anpfiff. In der 7 Spieminute war es dann Luca Pepe der die klasse hereingabe von Can Tilki ins Tor schob. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte der TSD bis in den Strafraum teilweise sehenswert, doch das Problem der Chancenverwertung war auch an diesem Abend das größte Ärgerniss. Etliche male vergab die D1 Chancen die man nicht in jedem Spiel bekommt.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich der Sportclub wie aus dem nichts nach einem durchgerutschten Abschlag des guten Keepers zum 1:1 aus.

Nach einer etwas intensivieren Halbzeitansprache ging das Spiel leider wie gewohnt weiter. Chancen um Chancen für den TSD doch erst in der 44 Spielminute könnte Dustin Jahnel gekonnt ins linke Eck schießen. Etwa 5 Minuten vor Ende der Partie krönte Luca Pepe seine super Leistung mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. 

Das Trainerteam war mit dem Spiel bis zum Strafraum hochzufrieden, einzig die Verwertung der gut herausgespielten Torchancen war ihnen ein Dorn im Auge.

 

Weiter geht es nach dem Herbstferien gegen die zweitvertretung des Sportclub Lüdenscheid.

D1 zieht ins Viertelfinale ein

 

TSV Oestertal : TuS St Dahlerbrück

1:3

 

In der 2. Pokalrunde am Mittwoch Abend nahm der TSD souverän die Hürde TSV Oestertal.

Von Beginn an war der TSD sehr engagiert und erspielte Chancen in kurzen Abständen.

Die Leihspieler der D2 (an dieser Stelle nochmal Danke für die gute Zusammenarbeit) Lukas und Farell spielten als würden sie zum Team gehören. Lukas mit einem Traumtor zum 1:0 nach 7 Minuten und Farell nach knapp einer viertel Stunde stellten direkt klar welche Mannschaft ins Viertelfinale einziehen möchte.

Luca schoss den TSD dann in der ersten Halbzeit noch zum verdienten 3:0.

In der zweiten Halbzeit erspielte sich der TSD weiter Chance um Chance, doch das einzige Manko war die Verwertung. Der gute Keeper der Oestertaler leistete dabei einen großen Anteil. Nach einem Abwehrfehler und einem Konter aus dem nichts erzielte der Gegner mit dem ersten Torschuss das 3:1.

In der nächsten Runde geht es gegen den A-Ligisten aus Meinerzhagen in einen offenen Schlagabtausch um den Einzug ins Halbfinale.

24.09.2016

SV Hellas Lüdenscheid : TuS St. Dahlerbrück 

5:1

 

Das erste Auswärtspiel der zweiten D Jugend Saison für das Team von Ritter/Bremicker/Fromm sollte es direkt in sich haben. Gegen die bekannt starken Hellenen aus Lüdenscheid die sich in den letzten Jahren von einem Titel zum anderen spielten, wollte der TSD alles abrufen. In den ersten 20min stand die D1 durchaus gut und führte gute Zweikämpfe, sodass zwar Torchancen für die Lüdenscheider entstanden aber diese nicht groß gefährlich waren. Durch einen Konter erzielten die Gastgeber dann das 1:0.
In der zweiten Hälfte wollte der TSD dann besser in der Offensive argieren und hinten weiter konzentriert Verteidigen. Viele Pass-,Annahme und Abstimmungsfehler bestimmten dann leider die zweite Hälfte.
So richtig fand man nicht ins Spiel zurück, lag dann richtig 2:0 und 3:0 zurück. Luca Pepe brachte den TSD nach Foul an Francesco Zandomeneghi durch einen Strafstoß wieder ran, aber auch das sollte keine Spannung mehr bringen.

So verliert man dann mit 5:1 durchaus verdient gegen einen guten Gastgeber aus Lüdenscheid.

17.09.2016

Tus St. Dahlerbrück : TSV Oestertal

6:0 

 

D1 gewinnt erneut hochverdient !!!

 

Nach dem verdienten Pokalerfolg im letzten Spiel ging es wieder in der Liga ran für die D1. Zu Gast war der TSV Oestertal, von Beginn an war der TSD die spielbestimmende Mannschaft. Zwar nicht ganz so Druckvoll und energisch wie in den vergangenen Spielen aber es schien zu reichen. Nach etwas zähen Anfangsminuten erzielte Mattis Funke das erlösende 1:0. Kurz vor der Pause schloss Dustin Jahnel einen gut gespielten Angriff des TSD nach hereingabe von Luca Pepe zum 2:0 ab.
In der zweiten Hälfte spielte die D1 deutlich verbessert. Bessere Zweikampfführung und mehr Bewegung in der Offensive sollte den Gästen zu schaffen machen. Viele super gespielte Angriffe rollten immer wieder auf das Tor der Oestertaler zu. Luca Pepe (2), Mattis Funke (2) stellten das Ergebniss auf 6:0. Somit gewinnt der TSD hochverdient ohne das Luis Richter im Tor auch nur einen Torschuss abwehren musste.

Am Donnerstagabend zog die D1 hochverdient in die nächste Pokalrunde ein !!!


 

In einem einseitigen Spiel, indem der TSD das komplette Spiel unter Kontrolle hatte spielte man gegen den Ligahöheren Sc Plettenberg.
In der ersten Hälfte spielte man zwar stark auf mit vielen Kombinationen, starkem Zweikampfverhalten und viele Abschlüssen aber bis auf das 1:0 durch Neuzugang Beyaz Can T. nach guter Vorarbeit von Mattis F. konnte man leider nichts zählbares verbuchen.
In der zweiten Hälfte ging es etwas offensiver los und das sollte dann auch zum Erfolg führen. Francesco Z mit einem sehenswerten Weitschuss sowie Mattis F mit einem Doppelpack schossen den TSD dann zum verdienten 4:1 Erfolg.

Das Trainerteam ist stolz auf jetzt zwei sehr starke Spiele in Folge und kann jetzt erstmal bis zum 17.9 durchatmen.

03.09.2016

TuS St Dahlerbrück : TuS Grünenbaum II 

0:1

 

D1 verliert Derby unverdient knapp !!!

 

 

Ein sehr enges und hart umkämpftes ,,Derby‘‘ lieferten sich die beiden Mannschaften am Samstag bei sonnigen Temperaturen zu jedem Zeitpunkt des Spieles. Zu Beginn war keine Mannschaft so wirklich die bessere, keiner dominierte oder hatte gute Torchancen. Nach gut einer viertel Stunde erspielte sich der TSD einige gute Gelegenheiten heraus, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Mit 0:0 ging es somit in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte ähnliches Spiel aber der TSD war nicht mehr ganz so gallig wie im ersten Durchgang, sodass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte. Kurz vor dem Ende der Partie bekam der Gast eine Ecke die nicht ausreichend geklärt werden konnte, darauf stocherte ein Gästestürmer den Ball ins Netz. Bis zum Schlusspfiff versuchte der TSD nochmal alles doch an diesem Tage sollte es einfach nicht seien. Auch wenn man das Spiel verloren hat, hat sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft verloren.

Am kommenden Donnerstag spielt die D1 in der 1.Kreispokalrunde gegen den A Ligisten Sc Plettenberg auf dem heimischen Kunstrasen.

D1 entscheidet Vereinsduell zum Saisonauftakt

für sich !!!

 

TSD D2 : TSD D1 1:3

 

Das erste Saisonspiel stand für die neuformierte D1 des TSD auf dem Programm. Gegen die D2 von Franco Balestrieri erwartete man zum Auftakt ein schweres Spiel. Dies bestätigte sich auch, bei 35 Grad im Schatten hatten alle beteiligten Schwerstarbeit zu leisten.

Die Anfangsphase war eher zerfahren und mit wenig Spielfluss. Chancen auf beiden Seiten zeigten einen ausgeglichenen Spielverlauf. Nach gut 10min netzte Moritz B für die D2 nicht unverdient zur Führung ein.

Die D1 war in allen belangen zu zärtlich und nicht konsequent genug um die teils guten Kombinationen der D2 zu unterbinden.

In der zweiten Hälfte ein etwas anderes Bild, die D1 von Marc Ritter und Jan Bremicker spielte etwas selbstbewusster und kam über eine bessere Zweikampfführung gut ins Spiel zurück. Luca P glich wenige Minuten nach Wiederanpfiff für die D1 aus und das spielte dem Altjahrgang jetzt voll in die Karten. Durch hartnäckiges nachsetzten provozierte man Fehler und diese nutze man dann in der starken Phase auch aus. Mattis F brachte  mit einem Solo über rechts die Führung und erneut Luca P nach einem gut gespielten Angriff zum 1:3.

Damit gewinnt die D1 das Vereinsduell zum Saisonauftakt, auch wenn es ein umkämpftes Spiel war.

Internetpräsenz des Hauptvereins !!!

Mit freundlicher Unterstützung von !!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Stöcken-Dahlerbrück 1885 e.V